Nordsardinien

Wenn Sie gerade einen erholsamen Urlaub planen, dann ist Nordsardinien auf jeden Fall ein attraktives Reiseziel. Verbringen Sie einen gelungenen Urlaub im Zeichen von Meer Entspannung, Kultur und Natur. Der Norden Sardiniens besticht durch grüne Landschaften und den Charme zerklüfteter Küsten. Dazu gehören rätselhafte Felsformationen und verträumte Badebuchten, feine weiße Sandstrände und ein kristallklares Wasser. In kultureller Hinsicht ist die Insel Sardinien eine eigenständige Region Italiens und ein attraktives Ferienziel für alle Urlauber, die über das Land und die Leute mehr erfahren wollen.

Geschichte und Kulturerbe Nordsardiniens
Die zweitgrößte Insel im Mittelmeer bietet ein sehr vielfältiges und außergewöhnliches Natur- und Kulturerbe. Die reizvollen Dörfer der Provinz von Olbia datieren aus dem Mittelalter und sind genauso wie die gotische Stadt Sassari eine einzigartige Sehenswürdigkeit. Sassari ist gleichzeitig auch die Hauptstadt der Provinz und die zweitgrößte Metropole der Insel. Typisch für Nordsardinien sind Reste der prähistorischen Kulturen, darunter die Gigantengräber und Reste der kegelförmigen Steintürme, die an vielen Orten zu finden sind.

Nachträglich wurde die Geschichte Nordsardiniens auch durch die Römer, die Phönizier, die Savoyer, die Aragonier und die Spanier geprägt. An vielen Orten sind auch Spuren dieser Einflüsse zu sehen und all die unterschiedlichen Kultureinflüsse formten das heutige Sardinien mit eigenen Bräuchen und einer eigenen Kultur. Obwohl die Insel heute vor allem italienisch geprägt ist, sprechen die Sarden neben dem Italienischen auch eine eigene Sprache, haben aber auch eigene Feste und Bräuche.

Castelsardo, Nordsardinien

Castelsardo, Bild: Vladimir Sazonov / shutterstock

Aktivurlaub auf Wasser und in der Natur
Ein interessanter Kultururlaub ist in Nordsardinien garantiert, doch das ganzjährig milde Mittelmeerklima und die prachtvolle Natur laden auch zum Aktivurlaub ein. Die Städte Sassari, Alghero und Olbia im Norden Sardiniens werden Sie garantiert begeistern. Sowohl der Spaziergang am Strand oder durch atemberaubende Landschaften als auch ein Bummeln durch die Gassen der historischen Altstadt sorgen für ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis.

Wer das Inselinnere Sardiniens erforschen möchte, kann in den Ortschaften z. B. eine Ferienwohnung mieten oder auch Ausflüge und Wanderungen mit Motorrad oder Mountainbike unternehmen. Hinzu kommen die zahlreichen Beschäftigungsmöglichkeiten am Strand, wobei vor allem Wassersportfans auf ihre Kosten kommen. Neben Schwimmen und Tauchen können Sie im türkisfarbenen Wasser der Küste Sardiniens auch Kajak und Wasserski fahren, Paddeln, Surfen und vieles mehr. Unter den Surfer sind vor allem die Strände Palau und Capo Testa beliebt, während sich Porto Puddu zum wahren Surfzentrum entwickelt hat.

Günstiger und komfortabler Aufenthalt
Ganz egal ob Sie mit einem Motorrad, Wohnwagen, Auto oder zu Fuß unterwegs sind – in Nordsardinien profitierten Sie von hochwertigen Serviceleistungen der Campingplätze und Ferienwohnungen, die für einen komfortablen Aufenthalt sorgen. Dabei muss der Urlaub in Nordsardinien gar nicht teuer sein, da sich zu den kostspieligen Hotelaufenthalten auch kostengünstige Alternativen anbieten – wie z. B. Ferienwohnungen. So können Sie den Alltagsstress hinter sich lassen und in einem Ferienhaus Ihren entspannten Urlaub verbringen.

Viele Ferienhäuser verfügen auch über Wellnessbereiche und Pools, wo Sie sich in aller Ruhe entspannen können. Sie können auch beim abendlichen Grillen den Meeresblick vom Balkon mit einem Glas Rotwein genießen. Probieren Sie aber auch unbedingt die köstlichen und